Rechtsanwalt für Markenrecht und Lizenzierung im Raum Pinneberg

Anwalt für Datenschutzrecht im Raum Pinneberg: Datenschutzerklärung auf Homepage gemäß BDSG

Datenschutz, Datenschutzerklärung, personenbezogene Daten, Bundesdatenschutzgesetz: Das Datenschutzrecht ist für Unternehmen aus der Region Pinneberg ein wichtiger Punkt geworden. Denn wer auf seiner Homepage keine korrekte Datenschutzerklärung zum Umgang mit personenbezogenen Daten zur Verfügung stellt, läuft schnell Gefahr dafür abgemahnt zu werden. Vor dem Hintergrund von BDSG und DSGVO ist die Konsultation eines Anwalts, Rechtsanwalts oder eines Fachanwalts im Raum Pinneberg absolut empfehlenswert – insbesondere, wenn es um konkrete Fragen zum Datenschutzrecht geht. Nur ein Anwalt mit Erfahrung im Bereich Datenschutz und Datenschutzrecht kann Sie auch zielgerichtet betreuen.

Sprechen Sie uns gerne an – die ttp Rechtsanwälte sind gerne für Mandaten aus dem Raum Pinneberg da.

Was tun bei Abmahnung wegen Urheberrecht? Anwalt für Internetrecht im Raum Pinneberg

Wer einen Anwalt für Internetrecht – auch Onlinerecht genannt – in der Region Pinneberg sucht, ist bei den ttp Rechtsanwälten genau richtig. Die Anwälte sind vertraut mit den vielseitigen Fragestellungen, die im Zusammenhang mit geschäftlichen Aktivitäten im Internet auftauchen. Dabei unterstützen sie bei allen Angelegenheiten, die sich im Zusammenhang mit Abmahnung, Urheberrecht, Datenschutz, Medienrecht, Domainrecht, Strafrecht oder Wettbewerbsrecht ergeben. Doch auch bei Fragen zu den AGB, Impressum, Vertragsabschluss im Internet oder Online-Werbung sind die Rechtsanwälte für Internetrecht und Onlinerecht für ihre Mandanten aus dem Raum Pinneberg da. Ebenso beraten sie bei Konflikten oder Unklarheiten und unterstützen bei Abmahnungen, etwa wegen Urheberrechtsverletzungen.

Marke schützen: Markenanmeldung und Lizenzierung in der Region Pinneberg

Existenzgründung, Unternehmensgründung, neue Produkte oder neue Tochterfirmen: Die Basis für einen erfolgreichen Start ist ein starkes Markenkonzept, denn eine Marke steht für Qualität und Vertrauen. Bereits bei der Etablierung eines neuen Unternehmens oder Produkts sollte man sich daher auf die Beratung und Erfahrung eines Rechtsanwalts aus dem Raum Pinneberg verlassen. Ein Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz kann bei der Markenrecherche unterstützen, die Eintragung der Marke und die Markenanmeldung vornehmen. Doch insbesondere im Verletzungsfall ist es wichtig, einen erfahrenen Rechtsanwalt an seiner Seite zu wissen. Für unsere Mandanten in der Region Pinneberg sind wir vielfältig tätig. So zählen Markenanmeldungen, Markenverteidigung, Widerspruchsverfahren, Löschungsverfahren, Abmahnung von Konkurrenten, Löschungsklagen sowie Abgrenzungs- und Vorrechtsvereinbarungen, Lizenzverträge und Franchisekonzepte zu unseren Leistungen. 

Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht im Raum Pinneberg

Wettbewerbsbeschränkungen, Beschränkungen durch Kartellrecht, Vertriebsbeschränkungen oder unlauterer Wettbewerb: Das Wettbewerbsrecht hat viele Facetten mit zum Teil erheblichen Auswirkungen auf die Unternehmen. Da ist es gut, wenn man sich in rechtlichen Fragen an einen erfahrenen Rechtsanwalt im Raum Pinneberg wenden kann. Empfehlenswert ist es, sich mit solch spezialisierten Fragen an einen erfahrenen Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz zu wenden. Im Auftrag unserer Mandanten aus der Region Pinneberg leiten wir notwendige Maßnahmen zur Verteidigung und Abwehr von unzulässigen Wettbewerbshandlungen oder Vertriebsgrenzen ein. Ebenso überprüfen wir Marketingmaßnahmen der Mitbewerber auf bedenkliche Schwachstellen und entwickeln Strategien zur Bekämpfung unzulässigen Wettbewerbs. Wir betreuen unsere Mandanten natürlich auch bei Abmahnungen oder wenn Vertragsstrafen drohen.

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung: Rechtsanwalt in der Region Pinneberg fragen

Abmahnungen im Wettbewerbsrecht oder Markenrecht sind längst keine Seltenheit mehr. Viele Mandanten in der Region Pinneberg haben im Zuge einer Abmahnwelle Abmahnungen erhalten, weil sie angeblich Rechte von Wettbewerbern verletzt haben. Das erste Gebot bei Erhalt eines solchen Briefes ist stets: Ruhe bewahren, keine Unterlassungserklärung unterschreiben und direkt einen Anwalt kontaktieren. Empfehlenswert ist es natürlich, sich rechtlichen Beistand durch einen Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz im Raum Pinneberg zu sichern. Nur ein erfahrener Rechtsanwalt, der sich mit Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Zulässigkeit von Werbung und Markenrecht auskennt, kann hier kompetent beraten und die rechtliche Kommunikation übernehmen. Beachten Sie dabei, dass bei Abmahnungen oftmals kurze Fristen gesetzt werden – zögern Sie also nicht, sich Rechtsbeistand in der Region Pinneberg zügig aufzusuchen.

Aktuelles
Nach der letzten Reise – Erbenanspruch auf Urlaubsabgeltung bei Tod des Arbeitnehmers im laufenden Arbeitsverhältnis
(Un)dank ist der Welten Lohn – Kein Mindestlohnanspruch bei Berufsorientierungspraktikum